Eine Geschichte um die magischen Momente der Advents- und Weihnachtszeit – mit einem bunten Liederpotpourri aus verschiedenen Theaterstücken des Figurentheaters

Willi hat von seiner Tante einen Adventskalender geschenkt bekommen. Aber nicht irgendeinen Kalender, sondern einen MAGISCHEN. Er kann es kaum erwarten, das erste Türchen zu öffnen. In einem Brief erhält er genaue Anweisung, mit welchen magischen Sprüchen er den Kalender lebendig werden lassen kann. Die Kinder können Willi dabei helfen. Hinter jeder Tür verbirgt sich etwas, nein, JEMAND, aus einem fernen Land, einer anderen Zeit oder einer fantastischen Welt. Mit jedem Türchen eröffnen sich kleine Botschaften über das Helfen, Teilen und Freude bereiten.

Die Aufführung dauert 55 Minuten und ist für Kinder von 4-10 Jahren geeignet.

Beteiligte

Inszenierung: Figurentheater Die Roten Finger
Idee, Realisation, Regie: Bernd Linde
Figurenbau, Figurenspiel: Bernd Linde
Ausstattung: Claudia Telle, Jürgen Reinecke, Bernd Linde
Musik: Ulrike Meinholz (Percussion), Annette Ziegenmeyer (Flöten), Karsten Gohde (Querflöte, Saxophon, Gitarre, Klavier, Arrangements), Michael Meyer (Gitarre), Gero Parmentier (Laute), Bernd Linde (Melodien, Texte)
Ton: Thorsten Dölle

 

Bühnenbedingungen

Aufbauzeit: 2 St.
Abbauzeit: 1 St.
Stromanschluß: Normal, 220 V, 16 Amp. für Licht- und Tontechnik
Bühnenraum: 5-6 m Breite, 3-4 m Tiefe, 2.5 m lichte Höhe
Spielort: Innenraum mit Podest/Bühne und Bestuhlung oder ebenerdiges Spiel mit Matten und Bänken
Spielhöhe: Spieltisch mit 80 cm Spielhöhe
Figurenart: Lebensgroße Klappmaulfiguren, Tisch- und Stabfiguren, Handpuppen
Zuschauerzahl: Max. 160